nndl


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Bibliographie-Dokumentation-Edition (NDL3, WPBA)

7.410077

Dozenten

Beschreibung

Die Recherche, Aufbereitung und Darstellung von literarischen und literaturwissenschaftlichen Quellen gehören zu den „Kärrnerarbeiten“ der Wissenschaft, deren Bedeutung häufig jedoch unterschätzt wird. Erst die Bereitstellung des (teils historischen) Materials, liefert die Basis für weitere Forschungsarbeit und die textuellen Grundlagen, auf die sich Interpretationen stützen. Was aber ist eine Quelle? Was ein Werk? Welche Rolle spielen literarische Nachlässe? Und unter welchen Voraussetzungen bilden sich im Spannungsverhältnis zwischen Textdynamik und Textfixierung (neue) Editionsformen und -Standards als maßgebliche Rezeptionsgrundlagen heraus?
Eine über die literaturwissenschaftliche Propädeutik hinausweisende Reflexion der Praxis dieser drei möglichen Formen der Literaturerschließung (Bibliographie, Dokumentation, Edition), eröffnet neue Einblicke in die Werkstätten der Literaturproduktion und -Rezeption, die wiederum eng mit der Herausbildung bestimmter Überlieferungs- und Wissenskonzepte verbunden sind. Anhand wichtiger Stationen ihrer Geschichte bietet das Seminar einen Überblick über die Methoden und Theorien der Literaturerschließung, der es ermöglicht, auch die aktuelle Entwicklung unter den Voraussetzungen digital gewandelter Verfahren und -Formate in der Literaturerschließung und Edition zu reflektieren.

Weitere Angaben

Ort: nicht angegeben
Zeiten: Termine am Samstag. 28.11.20, Samstag. 05.12.20, Samstag. 09.01.21 - Sonntag. 10.01.21 10:00 - 14:00, Samstag. 30.01.21 10:00 - 15:00
Erster Termin: Sa , 28.11.2020 10:00 - 14:00
Veranstaltungsart: Blockseminar (Offizielle Lehrveranstaltungen)

Studienbereiche

  • Germanistik/Deutsch > Literaturwissenschaft (Neuere Deutsche Literatur) > Bachelor
  • Germanistik/Deutsch > Literaturwissenschaft (Neuere Deutsche Literatur) > Wahlpflichtveranstaltungen