Lesekreis ›Werke der Weltliteratur‹

Seit dem Wintersemester 2015/16 gibt es am Institut für Germanistik den von Michael Woll geleiteten Lesekreis ›Werke der Weltliteratur‹ für Studierende und Doktoranden. Die Teilnehmer treffen sich etwa drei- bis viermal im Semester, um über wichtige Werke aus unterschiedlichen Nationalliteraturen zu diskutieren. Im Wintersemester 2017/18 steht die spanische Literatur im Zentrum.

Bisherige Schwerpunkte

Wintersemester 2015/16: Englischsprachige Literatur
Joseph Conrad, Heart of Darkness
James Joyce, Dubliners
John Dos Passos, Manhattan Transfer

Sommersemester 2016: Frankreich
Gérard de Nerval, Les Chimères
André Breton, Nadja
Gérard de Nerval, Aurélia ou le Rêve et la Vie
Nathalie Sarraute, Tropismes
Patrick Modiano, L’herbe des nuits

Wintersemester 2016/17: Russland
Dostojewski, Schuld und Sühne
Puschkin, Eugen Onegin

Sommersemester 2017: China
Lao She, Das Teehaus
Zhuang Zi, Vom Nichtwissen