From Weimar to Vienna

The Problem of Non-Discursive Thought from Goethe to Wittgenstein
TransCoop-Projekt der Alexander von Humboldt-Stiftung, 2011-2014

James Conant (Chicago University), David E. Wellbery (Chicago University) und Christoph König (Universität Osnabrück)

Der Gedanke Kants, daß Erkenntnis zugleich unmittelbar und begriffsgeleitet sein kann, ist der Sehepunkt unseres TransCoop-Projekts. Der Gedanke führte – nach Kant – Philosophie, Literatur und Wissenschaft dazu, in nicht-diskursiven Vermögen ihre eigenen Grundlagen zu erkennen. Wir wählen herausragende Momente, um die Geschichte und Wirkungskraft dieses Gedankens zu rekonstruieren: die Debatte zwischen Schiller und Goethe im Feld von Philosophie, Literatur und Philologie, Nietzsches Integration des Literarischen in sein Denken und des Denkens in seinen Stil, die literarische Moderne im Konflikt von klassischen Formen und gesteigerter Autoreflexion, Wittgensteins „Tractatus“ als (ethische) Stellungnahme zur Moderne, wo die Sätze einen Lernprozeß ermöglichen, in dem der Unsinn dieser Sätze erkannt wird. Im Laufe unserer Arbeit erweiterten wir die Reihe von historischen Momenten, die wir ursprünglich vorgesehen hatten, um das Werk des amerikanischen Philosophen und ‚philosophical critic‘ Stanley Cavell, da es damit möglich war, die Fragestellung bis in die Gegenwart zu führen. Wir haben die Serie unserer Debatten mit historisch jüngeren Positionen begonnen, um, auf diese Weise gewappnet, die historischen Vorläufer systematisch schärfer erfassen zu können. Das gilt auch für den nächsten Workshop vom 14.-16.2.2014 an der Universität Chicago, der dem Buch von Eli Friedländer ›Walter Benjamin – ein philosophisches Porträt‹ (2012) gewidmet ist.

Die bisherigen Workshops

Wittgenstein on the Literary, the Ethical and the Unsayable
University of Chicago, 2. – 4. Juni 2011 Weitere Informationen

Philosophische Literatur und literarische Philosophie
Universität Osnabrück und Universität Göttingen (in Kooperation mit dem Promotionsprogramm ›Theorie und Methodologie der Textwissenschaften und ihre Geschichte TMTG‹), 16. und 17. September 2011 Weitere Informationen

Stanley Cavell’s Aesthetics
University of Chicago, 2. – 4. März 2012 Weitere Informationen

Nietzsche: Philosophischer Gehalt und literarische Form
In Kooperation mit dem Wissenschaftskolleg zu Berlin, 21. – 23.3.2013 Weitere Informationen

Walter Benjamin as Philosopher
University of Chicago, 14.-16. Februar 2014 Weitere Informationen